Purple Paro Valley

Mandala Seeds

Purple Paro Valley wurde von einer Sativa Landrasse entwickelt, die im Paro Tal in West Bhutan auf einer Höhe von 2,500 Metern wächst. Dieser feminisierte Hybrid ist nur zwei Generationen vom ursprünglichen Lebensraum entfernt. In d ...

    4/5 (3)

Samentyp:
Genetik: Paro Valley, Bhutan

0.00572BTC

Product Details

Blüte >10 Wochen
Höhe 70-110 cm
Indica / Sativa mehr sativa
Samentyp
Female
Ertrag XL
Klima
THC-Level 10 - 15 %
Purple ja
Genetik Paro Valley, Bhutan

Purple Paro Valley

Mandala Seeds

Purple Paro Valley wurde von einer Sativa Landrasse entwickelt, die im Paro Tal in West Bhutan auf einer Höhe von 2,500 Metern wächst. Dieser feminisierte Hybrid ist nur zwei Generationen vom ursprünglichen Lebensraum entfernt. In dieser Region hat sich die Landrasse dem rauen Klima im Himalaja, mit seinen ausgedehnten Trockenperioden, Monsunregen, und kalten Winter, perfekt angepasst. Purple Paro Valley (PPV) empfehlen wir für den nördlichen Breitengrad bis zu 56°N, oder für Gegenden wo hohe Luftfeuchtigkeit herrscht. Mit der zunehmenden globalen Erwärmung wird der Freilandanbau immer unberechenbarer, aber diese Widerstandsfähige Landrassen Kreuzung kann die Herausforderung annehmen. Dank ihrer extremen Stabilität kann sie niedrige Temperaturen besser verkraften als die meisten modernen Hanfkreuzungen. Auf den ersten Blick schauen ihre flexiblen Zweige ein wenig zerbrechlich und Bachweiden-ähnlich aus. Aber die ursprüngliche Paro Landrasse kann starkem Wind und Niederschlag widerstehen. Zum größten Teil hat Purple Paro Valley diese Eigenschaft geerbt. Dennoch ist es empfehlenswert die Pflanzen zu stützen, falls ein Sturm erwartet wird, und nicht einfach abzuwarten was geschieht! Die Schimmelresistenz der reinen Landrasse und von PPV ist außergewöhnlich hoch. Die Pflanzen sind auch sehr Nährstoffeffizient. Die Landrasse zu hybridisieren war notwendig um den Ertrag zu verbessern. Der Anbau von großen, verzweigten Pflanzen erhöht den Ertrag zusätzlich. Purple Paro Valley ist als „back-up Sorte“ für ungünstige Klimazonen besonders passend. Zum Beispiel, können einige PPV Pflanzen mit einer ertragreicheren Sorte für den Norden, wie unsere Mandala #1, kombiniert werden. An sehr schwierigen Standorten, oder in einer Jahreszeit mit außergewöhnlich schlechtem Wetter, ist Purple Paro Valley möglicherweise die einzige zuverlässige Wahl. Wo andere Sorten bereits versagt haben, gibt es noch Hoffnung mit dieser speziellen Kreuzung! Für den Guerilla-Anbau ist sie auch eine attraktive Wahl, weil kaum eine andere Hanfsorte so wenig Pflege erfordert. Obwohl die Muttergenetik homogen ist, enthält die feminisierte Kreuzung unterschiedliche Phänotypen. Das muss kein unerwünschter Faktor sein. Vielfalt ist eine Evolutionsstrategie in der Natur um das Überleben sicherzustellen. Zu diesem Zweck kann die Vielfalt in PPV eine wichtige Rolle spielen um die Ernte sicher zu stellen. Wir unterscheiden hauptsächlich zwischen dem grünen und purpurroten Phänotypus. Der purpurrote Phänotypus ist sehr attraktiv und das Ratio beträgt ca. 75% bei einer Aussaat von 10 Samen. Die grünen Pflanzen wachsen kürzer, blühen schneller, und die Knospen sind auch kompakter. Die purpurroten Pflanzen haben lange Internodien, was beim Anbau in Töpfen oder im Gewächshaus berücksichtigt werden muss. Späte Aussaat und Beschneidung wird in beiden Situationen empfohlen. Im mediterranen oder heißen Klima wachsen Topfpflanzen zwischen 1,50 (grüner Phänotypus) bis 2 Meter, wenn sie im Juni gepflanzt und nicht beschnitten werden. Falls eine möglichst kurze Höhe erwünscht ist, empfehlen wir einen Anbaubeginn der nur einen Monat vegetatives Wachstum zulässt. Während dieser vegetativen Zeit sollte es ausreichen die Sprossachse einmal zu beschneiden. Purple Paro Valley reagiert gut auf LST (low stress training). Das entfernen der unteren Zweige vereinfacht weiterhin die Pflanzenpflege und stärkt die oberen Stängel. Während der Blütezeit entwickeln die Pflanzen ein köstliches würziges, Limette Aroma. Das Zitrus Aroma ist typisch für die Paro Landrasse. Aber es gibt auch ein besonderer Pflanzentypus - das Team von Mandala Seeds nennt sie „candy girl“, weil sie wie Süßigkeiten riecht! Wenn Du die trockenen Knospen zerbröckelst, entwickeln sie einen süßen minzigen Geruch mit einer Spur von Haselnuss. Der grüne Phänotypus neigt zum Lavendelaroma. Das Terpen Linalool ist für den Lavendelgeruch verantwortlich und erhöht die beruhigenden, Schlaffördernden Eigenschaften, und trägt auch zur Schmerzlinderung bei. Einige der purpurroten Pflanzen können wie schwarzer Tee riechen, aber der Rauch lässt trotzdem einen frischen Nachgeschmack von Pfefferminze beim ausatmen zurück. PPV Hasch Öl verströmt das süße, balsamische Aroma der Himalaya-Zeder und Tests ergaben eine Stärke von 27,5% THC. Die Wirkung der getrockneten Blüten ist überwiegend sehr entspannend oder couch lock. Es ist gut zum Abschalten, als Schlafhilfe, und um sich von Hyperaktivität und Nervosität zu entlasten.
 
THC: 8,7-11%, CBD: 0,14%, CBG: 0,2-0,5%
Medizinisches Potenzial: Schlafhilfe, hilft bei Angstzuständen, Stress und Nervösität, Appetitanregend, Schmerzlinderung.
Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Rate / Reviews this product

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:

25%
KC 36

KC 36

KC Brains

0.00161BTC

Auto AK 47

Auto AK 47

Linda Seeds

0.00043BTC

25%
KC 39

KC 39

KC Brains

0.00580BTC

Twilight

Twilight

Dutch Passion

0.00572BTC

25%
Spontanica

Spontanica

KC Brains

0.00140BTC

25%
Auto Purple Glam Kush

Auto Purple Glam Kush

Bulk Seed Bank

0.00501BTC