Samen Züchter

Viele gleichnamige Sorten von vielen unterschiedlichen Samenbanken. Wie kommt das?

11.12.2018

Die Anzahl der Hanfsamen-Banken hat sich in den vergangenen Jahre vervielfacht. Waren vor einigen Jahre den meisten Hobbyanbauern nur Markennamen wie Sensi Seeds, Dutch Passion und vielleicht noch Green House ein Begriff, geht es heute deutlich bunter zu auf dem Markt der Hanfsamen Produzenten. Flaggschiffe der Hanfsamen-Industrie wie Sensi Seeds konkurrieren mittlerweile mit zahlreichen weiteren, häufig günstigeren Anbietern, deren Produkte oftmals ebenso qualitativ sind wie die der großen Marken. Dabei beklagen die alt eingesessenen Produzenten häufig, dass sich kleinere Anbieter ihre Produktnamen zu nutzen machen und billige „Kopien“ verkaufen. Sie bemühen sich daher die außergewöhnliche Qualität und Einzigartigkeit ihrer Produkte in den Vordergrund zu stellen, was zum Teil auch richtig ist.  Sorten-Namen wie Jack Herer sind weltbekannt und der Erfinder dieser Sorte ist ohne Zweifel Sensi Seeds. Wer also eine originale Sensi Seeds Jack Herer Pflanze haben möchte, kommt nicht umhin sich Sensi Seeds Hanfsamen zu kaufen. Dass aber eine Super Skunk (ursprünglich auch von Sensi Seeds) von zum Beispiel Bulk Seed Bank deutlich schlechter ist, dürfte wohl nicht zutreffen. 

Der Grund dafür ist im feminisierten Saatgut zu finden. Die Herstellung von feminisierten Hanfsamen ist relativ einfach. Es genügen ein paar Chemikalien, die man in bestimmter Weise an den Pflanzen anwendet. Das wichtigste Element ist jedoch eine kräftige, weibliche Hanfpflanze, die stabil blüht und aus regulären Cannabis Samen selektiert wurde. Mit einer solchen Genetik lassen sich - vorausgesetzt man hat den Platz, die Zeit und das Wissen - zuverlässig feminisierte Marihuanasamen herstellen. Genau das tun viele der kleineren Samenbanken. Wenn Sie also die Sorte Jack Herer, die ursprünglich von Sensi Seeds entwickelt wurde, jetzt als feminisierte Samen von Bulk Seed Bank kaufen, erhalten Sie zwar keine originalen Sensi Seeds Samen. Zumindest aber gehen diese Samen auf die Ursprungsgenetik von Sensi Seeds zurück. Ähnliches gilt übrigens für viele namensverwandte Sorten wie zum Beispiel Jack Plant von Advanced Seeds. Nach welchen Kriterien die regulären Pflanzen aus den Original-Samen für die Produktion feminisierter Samen selektiert wurden, weiß alleine der Züchter. Da hilft nur ausprobieren: Grow it and you will know it!