Samen Preise

Warum sind Hanfsamen so teuer?

11.12.2018

Vorneweg: Bei Linda Seeds bekommen Sie qualitative Hanfsamen bereits für günstige drei Euro in einer Einzelverpackung. In größeren Pakungen sogar noch viel günstiger. Trotzdem ist dieser Preis im Vergleich zu einer Packung Tomatensamen aus dem Baumarkt natürlich immer noch sehr hoch. Hanfsamen bekannter Hersteller sind zudem bei Preisen zwischen fünf und zwölf Euro angesiedelt - also nochmal ein deutliches Stück höher. Pakete mit mehreren Samen sind dann im Verhältnis natürlich günstiger, aber trotzdem alles andere als ein Schnäppchen - so denken zumindest viele Anbauer. Warum sind Hanfsamen also nicht wesentlich günstiger, wenn doch eine einzelne große und vitale Pflanze im Idealfall hunderte Samen produzieren kann?  Zwei Gründe sind maßgeblich für den vermeintlich hohen Preis von Marihuana Samen. Der wohl wichtigste ist, dass die meisten Hanfsamen in der Illegalität oder zumindest in einer gesetzlichen Grauzone hergestellt werden. Die damit verbundene Unsicherheit, gegebenenfalls auch empfindliche Strafen, treiben natürlich den Preis in die Höhe. Dabei geht es noch nicht einmal darum, dass es zu wenige Samen auf dem Markt gibt und die Nachfrage das Angebot übersteigt. Es ist einfach so, dass die Bedingungen für die Herstellung fragil sind und hohe Kosten verursachen, die wieder eingespielt werden müssen. Um eine Sorte zu entwickeln braucht es viel Zeit und Platz. Und dies unter der ständigen Bedrohung, dass das Projekt auffliegt und ein Großteil der Arbeit umsonst ist. Cannabiszucht ist aufwendig, zeitintensiv und unter vielen Umständen gefährlich. Das möchten sich die Züchter natürlich bezahlen lassen.

Ein weiterer Grund, warum Hanfsamen so teuer sind liegt natürlich auch in ihrem großen Nutzen für den Kunden. Es gibt wohl nur wenige Produkte, mit denen sich ein so extremer Mehrwert erzielen lässt. Selbst wer einen Porsche unter den Hanfsamen kauft, also eine extem teure Sorte eines bekannten Herstellers, und für ein Paket mit zehn Samen fast 200 Euro bezahlt, hat, richtig angebaut vorausgesetzt, innerhalb weniger Wochen alleine aus einem Samen dieses Paketes den vielfachen Gegenwert erzielt. Würde man dieselbe Menge Cannabis in einem Cannabis Social Club, einem Coffeeshop oder gar über illegale Quellen erwerben, würde das ein Vielfaches kosten. Abgesehen davon ist die Auswahl, die es an Cannabis Sorten zu kaufen gibt im Vergleich zu der Auswahl an Samen lächerlich gering.

Bei näherer Betrachtung sind Hanfsamen also gar nicht so teuer, auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht.